Dachrinne abdichten Regenrinne reparieren Loch kleben löten Zink Kunststoff

Freitag, den 31. Oktober 2014 um 13.35 Uhr

 

Dachrinne reparieren

Eine Dachrinne hat vornehmlich den Zweck, auf das Hausdach auftreffende Wasser in die Kanalisation abzuleiten oder aber in einem Regenwasser-Auffangbecken aufzufangen. Im Laufe der Zeit kommt es jedoch immer wieder dazu, dass die Regenrinne tropft oder leckt. Hierdurch kann die Regenrinne ihren Zweck nicht mehr erfüllen, so dass es notwendig wird, die Dachrinne zu reparieren.

Die Dachrinne abdichten
Wird ein Loch in der Dachrinne festgestellt ist es notwendig, dass Hausbesitzer ihre Dachrinne abdichten. Das Reparieren der Dachrinne sollte dabei möglichst schnell erfolgen, denn tropfendes Regenwasser sorgt nicht nur dafür, dass die Fassade durch Schmutz verunstaltet wird, sondern das stetig auftreffende Wasser schädigt auf Dauer auch die Fassade. Wer also auf das Dachrinne reparieren verzichtet, wird über kurz oder lang schwere Schäden zu bewältigen haben, durch die hohe Kosten verursacht werden. Wird beim Inspizieren der Dachrinne also ein Leck festgestellt, sollte man die Dachrinne reparieren. Dies lohnt sich vor allem bei kleineren Löchern und ist im Vergleich zum Austausch der Dachrinne deutlich günstiger. Lediglich bei älteren Dachrinnen, die ohnehin erneuert werden müssen, ist das Dachrinne abdichten oft nicht mehr ratsam.

Die Dachrinne reparieren
Das Dachrinne reparieren lohnt sich sowohl für Dachrinnen aus Kunststoff wie auch aus Kupfer. Sogar verzinkte Dachrinnen kann man reparieren. Für das Dachrinne abdichten wurden von der Industrie verschiedene Verfahren entwickelt, die in der jeweiligen Anleitung aufgezeigt werden. Regenrinnen aus Metall oder Kunststoff können beispielsweise mit Reparaturbändern abgedichtet werden. Dieses Dichtband ist selbstklebend, so dass man dieses auf das Lock kleben kann, um die Dachrinne zu reparieren. Neben dem Dichtband haben sich zum Dachrinne abdichten aber auch weitere Verfahren durchgesetzt. So ist es beispielsweise möglich, Dichtmassen aus Silikon zu verwenden, um Dachrinnen aus Zink oder Kunststoff zu reparieren. Vor allem für Dachrinnen aus Metall ist dieses Verfahren zum Dachrinne reparieren besonders gut geeignet, da Löcher hiermit wasserdicht abgedichtet werden können. Ist die Oberfläche nach dem Dachrinne abdichten vollständig abgetrocknet, kann die Dachrinne mit einer Dispersionsfarbe und einem Bitumenanstrich bearbeitet und dem farblichen Untergrund entsprechend angepasst werden.

Silikon nach Anleitung verarbeiten
Das Silikon, welches zum Dachrinne reparieren eingesetzt wird, muss nach Anleitung bearbeitet werden. Im Internet finden sich zudem verschiedene Tipps von Heimwerkern, wie sich das Silikon noch besser auftragen und verarbeiten lässt.

Vielfach ist es möglich, das Silikon als Abdichtmasse mit einem Pinsel oder direkt mit der Kartusche auf das Loch oder das Leck aufzutragen. Es bildet sich so eine sehr flexible sowie wasser- und langzeitdichte Schicht, durch die künftig kein Regenwasser mehr austreten kann. Das Verfahren mit Silikon kann im Übrigen nicht nur für das Dachrinne reparieren eingesetzt werden, sondern kann auch angewandt werden, wenn Wasser aus Verbindungsstücken von Kunststoffrinnen austritt. In diesem Fall ist es jedoch neben dem Silikoneinsatz notwendig, ein Weich-PVC-Band zu verarbeiten, so dass die Regenrinne auch bei starken Regenfällen flexibel bleibt uns sich den Bewegungen anpassen kann.

Dachrinnen aus Metall löten oder schweißen
Um Dachrinnen aus Metall zu reparieren, können diese natürlich auch gelötet oder geschweißt werden. Dieses Verfahren für das Dachrinne abdichten ist jedoch deutlich komplizierter und sollte daher von Laien nicht ausgeführt werden. Trotz Anleitung bestehen hier große Verletzungsgefahren, denen sich Heimwerker nicht aussetzen sollten. Zudem besteht die Gefahr, dass das Haus durch den Einsatz der Lötflamme Schaden nimmt oder gar abbrennt. Das Löten und Schweißen von Dachrinnen sollte eher einem Fachmann überlassen werden, der die Dachrinne reparieren kann. Wer hingegen bereits Löterfahrungen gesammelt hat, kann seine Dachrinne selbst abdichten und so natürlich auch Geld sparen.


Dachrinne reparieren
Dachrinne reparieren