Zubehör für die Dachrinne

Freitag, den 16. November 2018 um 20.46 Uhr

 

Zubehör

Endstück Das Dachrinnen Endstück ist ein wichtiges Zubehör, das bei jeder Montage der Dachrinne benötigt wird. Es wird als Deckel am hinteren Ende der Dachrinne angebracht und sorgt hier dafür, dass Wasser nicht an der Fassade ablaufen kann, sondern im Fallrohr abgeleitet wird. Um die Dichtigkeit zu gewährleisten ist es mitunter nötig, Dichtmasse aufzutragen, um das Endstück wasserdicht zu montieren.
Stutzen Das Wasser, welches in der Regenrinne gesammelt wird, wird in einem Fallrohr an die Kanalisation oder aber eine Regenwasserzisterne zur weiteren Nutzung eingeleitet. Die Verbindung zwischen der Regenrinne und dem Fallrohr ist der Stutzen. Dieser kann an jede Dachrinne aus Kunststoff, Zink, Kupfer oder Edelstahl angebracht werden und muss natürlich entsprechend abgedichtet werden, um austretendes Wasser zu verhindern. Bei Dachrinnen aus Metall wird die Verbindungsstelle gelötet.
Eckstück außen In vielen Fällen ist es nötig, dass eine Dachrinne auch einmal eine Ecke oder eine Kurve überwinden muss. Für außen liegende Ecken kann hierzu das Eckstück außen genutzt werden, das in unterschiedlichen Winkeln zur Verfügung steht. So ist es möglich, selbst bei ungewöhnlichen Winkeln die Dachrinne sicher zu montieren und alle Hindernisse zu überwinden.
Eckstück innen Bei der Überwindung von Ecken und Kurven werden vielmals Eckstücke notwendig, um diese zu überwinden. Das Eckstück innen wird dabei für innenliegende Ecken verwendet und kann als Zubehör im Baumarkt sowie im Dachrinne Onlineshop bestellt werden. Das Eckstück innen kann natürlich für alle Regenrinnen-Materialien erworben werden und steht sowohl in Kunststoff wie auch in Edelstahl, Zink und Kupfer zur Verfügung.
Rinnenhalter / Rinneneisen Rinnenhalter und Rinneneisen sind notwendig, um die Dachrinne am Haus befestigen zu können. Hierzu werden Rinnenhalter oder Rinneneisen genutzt, auch Stirnbretthalter stehen zur Verfügung. Diese können je nach Form der Dachrinne sowohl halbrund wie auch eckig bestellt werden und passen sich so der jeweiligen Regenrinne perfekt an. In Abhängigkeit der Größe stehen Rinnenhalter und Rinneneisen als Dachrinne Zubehör auch in verschiedenen Größen zur Verfügung, so dass Hausbesitzer garantiert den passenden Halter für ihre Regenrinne finden.
Fallrohr Um das Wasser aus der Regenrinne in die Kanalisation oder die Regenwasserzisterne abzuleiten, wird das Fallrohr benötigt, welches auch als Ablaufrohr bezeichnet wird. Damit das Wasser entsprechend abgeleitet werden kann ist es wichtig, dass das Fallrohr die passende Größe aufweist, die für die jeweilige Niederschlagsmenge notwendig ist. Diese wird daher anhand der Dachgröße und einer Niederschlagsmenge von 60-100 Liter pro Quadratmeter ermittelt. So kann gewährleistet werden, dass das Wasser an den Seiten des Fallrohrs ablaufen und in der Mitte trotzdem noch Luft durchströmen kann.
Rohrbogen Der Rohrbogen der Dachrinne wird an den Ablaufstutzen montiert, der die Regenrinne mit dem Fallrohr verbinden soll. Der Rohrbogen sollte im Material der Dachrinne gehalten sein und daher ebenso aus Kunststoff, Zink, Kupfer oder Edelstahl gefertigt sein. Mit dem Rohrbogen ist es möglich, die Dachrinne perfekt mit dem an der Hauswand angebrachten Fallrohr zu verbinden. Wie auch bei anderen Verbindungsstücken ist es hier wichtig, dass diese dicht sind, um auslaufendes Wasser zu vermeiden. Damit die Regenrinne mit dem Fallrohr perfekt verbunden werden kann, bieten die Hersteller die Rohrbögen mit unterschiedlichen Neigungswinkeln von 40, 60 und 72 Grad und verschiedene Stärken. So kann jeder Hausbesitzer den für sich passenden Rohrbogen auswählen und die Regenrinne mit dem Fallrohr verbinden.
Reduzierstück Ist es notwendig, die Dicke des Fallrohrs zu reduzieren, bieten die Hersteller als Zubehör für Dachrinnen das Reduzierungsstück. Mit ihm ist es möglich, den Durchmesser des Fallrohrs zu reduzieren und so eine sichere und dichte Anbindung an die Kanalisation zu erreichen. Bestellungen dieser Teile sind zum einen online möglich, Reduzierungsstücke finden sich aber auch im Baumarkt und können sowohl in Zink wie auch in Kunststoff erworben werden.
Wasserablaufklappe Um Regenwasser zu sammeln, kann am Abfallrohr der Regenrinne eine Wasserablaufklappe installiert werden. Durch Öffnen und Schließen dieser Klappe können Hausbesitzer selbst bestimmen, wie viel Regenwasser sie auffangen, um es später nutzen zu können. In den Wintermonaten beispielsweise kann die Wasserablaufklappe geschlossen werden. Im Sommer jedoch kann mit jedem Regenguss ausreichend Regenwasser gesammelt werden, um hiermit später Gemüse- und Blumenbeete kostenlos zu gießen.
Die Wasserablaufklappe gibt es in unterschiedlichen Qualitätsstufen und Materialien, so dass diese perfekt an die vorhandene Dachrinne angepasst und montiert werden kann.
Rohrschelle Die Rohrschelle ist ein wichtiges Dachrinnen Zubehör, um das Fallrohr mit der Hauswand zu verbinden. Sie werden mit einem Abstand von ca. zwei Metern an der Wand montiert, wobei mindestens zwei Schellen benutzt werden sollten. Anschließend ist es möglich, das Fallrohr an dieser Rohschelle zu befestigen und hiermit zu verbinden.
Bei der Auswahl der Rohrschelle ist es wichtig, dass diese über eine hohe Stabilität verfügt, um das Fallrohr sicher halten zu können. Sie kann dabei sowohl aus Kunststoff wie auch aus Metall bestehen und sollte nicht nur farb- sondern auch witterungsbeständig sein.
Laubfangkorb Laub kann bei Dachrinnen immer wieder zum Problem werden, da es den Ablauf des Wassers verstopft. Dringt es gar ins Fallrohr ein, kann es hier zu einem Wasserstau und damit zu einer dauerhaften Beschädigung der Regenrinne kommen. Ein Laubfangkorb, welcher direkt auf die Ablauföffnung zum Fallrohr hin montiert wird, verhindert das Eindringen von Laub und kleineren Ästen in das Fallrohr und somit eine Verstopfung. Somit kann das Wasser auch im Herbst einwandfrei abfließen und das Fallrohr muss nicht regelmäßig gesäubert werden.
Traufstreifen Um die Dachrinne fachgerecht am Haus anschließen zu können, wird ein Traufstreifen benötigt. Dieser ist das Übergangsblech, welches von der Dachfläche, der so genannten Traufe, und der Regenrinne eingesetzt wird. So kann das Wasser kontrolliert an die Regenrinne abgeleitet werden und schützt die Dacheindeckung so vor eindringendem und schädigendem Wasser.
Traufstreifen sind nahezu universell einsetzbar und eignen sich für alle Dacheindeckungen. Zudem geben sie dem Dach einen schönen optischen Abschluss.

Dachrinne Zubehör
Zubehör für die Dachrinne